So bleiben eventuelle Schäden überschaubar
Regen, Regen, Regen – und schon war der diesjährige Sommer vorbei. Der Starkregen hat in diesem Jahr auch erheblichen Schaden angerichtet. Allein in Niedersachsen wurden rund 7000 Haushalte durch Hochwasser geschädigt. In Braunschweig drang Ende Juli glücklicherweise nur in wenigen Kellern Wasser ein. Doch wer in gefährdeten Gebieten wohnt, ist gut beraten, zwei Dinge zu berücksichtigen.


Starkregen kann nicht nur in der Nachbarschaft von Gewässern Schäden verursachen. Durch Rückstau im öffentlichen Kanalnetz können auch tiefliegende Gebäudeteile weitab von Gewässern gefährdet sein. Manch einer denkt noch mit Schaudern an die Hochwasser 2002 und 2003, die in Braunschweig im gesamten Stadtgebiet Schäden verursacht haben. In diesem Sommer war der Grundwasserspiegel nun vor allem in der Weststadt und im Süden sehr hoch. Starkregen tritt immer öfter auf.

Allen Mitgliedern raten wir deshalb, vorsorglich sämtliche Gegenstände im Keller hoch zu lagern, um Beschädigungen durch eindringendes Wasser zu vermeiden bzw. zu erschweren. Empfindliche Gegenstände, zum Beispiel Bekleidung, Elektronik, Leder, Kartonagen und Papier, sollten nicht im Keller gelagert werden. Das Regenwasserentwässerungssystem und das öffentliche Kanalnetz können die Wassermengen zeitweise nicht mehr aufnehmen. Das kann zu einem Rückstau bzw. einem Wassereintritt in Gebäuden führen. „Wird ein Schaden gemeldet, überprüfen Fachfirmen, was die Ursache des Wassereintritts ist. Ist vielleicht ein Fallrohr undicht oder verstopft? Andernfalls handelt es sich in der Regel um keinen Mangel an der Mietsache“, erläutert Beatrice Eigert, Abteilungsleiterin Hausverwaltung.

Mitgliedern in gefährdeten Gebieten empfehlen wir den Abschluss einer Hausratversicherung mit Elementarschutz. Elementarschäden sind Schäden, die durch das Wirken der Natur verursacht werden. Der Elementarschutz kann nicht einzeln abgeschlossen werden. Er ist ein Zusatz zur Hausratversicherung. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Versicherung.
Kontakt und Öffnungszeiten
Braunschweiger Baugenossenschaft eG
Celler Str. 66-69, 38114 Braunschweig
Telefon: 0531 / 24 13-0
Telefax: 0531 / 24 13-250
Email: welcome@baugenossenschaft.de

Öffnungszeiten:
Montag: 9:00 - 12:00 Uhr/14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 9:00 - 12:00 Uhr/14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 9:00 - 12:00 Uhr/14:00 - 18:15 Uhr
Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Notfalltelefon: 0531 / 24 13-200


ALLE ANSPRECHPARTNER >mehr
Neuigkeiten
1
DEZ

Verlegt auf den 01.12.2017! Weihnachtsmarkt Melverode - EKZ Görlitzstraße


5
DEZ

5. Dez. 2017 geschlossen!


Am 5. Dez. 2017 ist die Verwaltung der BBG wegen einer innerbetrieblichen Veranstaltung geschlossen.
7
DEZ

Weihnachtsmarkt Nordstadt - Nibelungenplatz von 15-18 Uhr


>Alle Veranstaltungen


Vernetzen Sie sich


Unser Facebook Auftritt
Folgen Sie uns es winken attraktive Gewinne
Unser Google Plus Auftritt
Folgen Sie uns es winken attraktive Gewinne
Wohnungsangebote via Twitter
Verpassen Sie keine neue Wohnung
Abonnieren Sie den BBG Newsfeed
Verpassen Sie keine neue Wohnung

Neuigkeiten


Jugendfußball-Förderung
Eintrittskarten zu gewinnen! BBG-Aktion für Kinder- und Jugendfußballvereine.
Mitgliederfahrt Gardasee
Urlaub an einem der schönsten und beliebtesten Seen Europas.
Gästewohnungen
Komfortable Gästewohnungen - Ihre Gäste werden begeistert sein!

Kontakt


Sie suchen uns?
Braunschweiger Baugenossenschaft eG
Celler Str. 66-69
38114 Braunschweig
Telefon: 0531 / 24 13-0
welcome@baugenossenschaft.de

Telefon für technische Notfälle außerhalb unserer Geschäftszeiten: 0531 / 24 13-200

Weitere Ansprechpartner >mehr
Schließen

BBG Intranet


Einen Augenblick bitte - Hier beginnt der Bereich für die BBG Mitarbeiter. Dieser Bereich ist nicht für unsere Internet Besucher zugänglich. Die Nutzung ist nur nach einer Authorisierung per Passworteingabe möglich.

Sollten Sie kein MitarbeiterIn der BBG sein, dann schließen Sie bitte dieses Fenster wieder und schauen sich weiter auf unseren anderen Internetseiten um.

>BBG Intranet